Warum einsparen?

 

Die Geschäftsleitung hat viele andere Aufgaben, als den Energieverbrauch zu optimieren...

Die Energierechnung allein kann den Unternehmer normalerweise nicht motivieren, um seine Zeit, Finanzmittel und sogar Aufmerksamkeit von anderen Sachen zu trennen.

Nachstehend zeige ich Ihnen Gründe, warum eine tiefere Aufmerksamkeit zu diesem Thema den Wert Ihres Unternehmens steigern kann.

         ?                                                  ??                ?

CHF 1'000 Energieeinsparung oder Produktion von  400 Quadratmeter Fichtenbretter, gehobelt.
Das Resultat ist gleich. Sie haben die Wahl

Buchhalterisch gesehen

 

"Ist die Energierechnung so wichtig? Oft ist sie nur zwischen 2% und 9% des Umsatzes..."

Dieser Gedankengang ist nicht richtig. Die Einsparung muss man mit dem Gewinn vergleichen, nicht mit dem Umsatz. damit man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht.

Verhältnis Profit/Umsatz

Lassen Sie sich überraschen! 

Wieviel müssen Sie verkaufen um CHF 1'000 Gewinn zu realisieren?

 

Weil die Energiekosten von den Steuern abgesetzt werden, vergleichen wir eine Einsparung darauf am besten mit dem Gewinn bevor Steuer & Zins (Englisch: EBIT).

Wenn das Gewinn-/Umsatzverhältnis z.B. 8.3% beträgt, dann müssen Sie für jede CHF 1'000 Gewinn CHF 12'000 umsetzen (100/8.3=12).

Damit sagt man aus, dass eine Kosteneinsparung von CHF 1'000 so viel Wert hat als der Verkauf von CHF 12'000 Produkten.

Das Resultat ist gleich.Sie haben die Wahl.

 

 

 

 

Amortisationszeit oder andere Massstäbe?

 

Wenn man die Einsparung beachtet, die eine Energiesparmassnahme im Laufe der Jahre dem Gewinn hinzufügt, dann ist diese manchmal (viel) grösser als die Investition in die Energiesparmassnahme. Die viel verwendete Amortisationszeit betrachtet leider nur die Zeit, in der die Einsparungen den Wert der Investition erreicht haben. Und nachher? Der Cashflow geht weiter... 

Das sogenannte SIR (Savings to Investment Ratio oder Einsparungs-/Investitions- Verhältnis) ​ist hier oft ein besseres Mass als die Amortisationszeit, weil sie den Cashflow der ganzen Lebensdauer betrachtet.

Auch die Kapitalwertmethode betrachtet alle Cash-Flows des ganzen Lebens der Investition. Hier wird die Investition von allen diskontierten zukünftigen Einsparungen abgezogen: das sollte in einem positiven Wert resultieren, um die Investition positiv beurteilen zu dürfen.

Last but not least

Wie wirkt sich Ihre Einsparung auf die Schweiz aus?​​

Wenn die Atomkraftwerke abschalten...
...müssen wir dann die elektrische Energie im Ausland einkaufen und unsere Selbständigkeit teilweise aufgeben? Wie wird diese Energie eigentlich erzeugt?

Wir können die fehlende Energie besser auf eine andere Weise sicherstellen: einfach in der Steckdosen lassen! Jede eingesparte kWh ist komplett sauber, braucht nicht produziert zu werden und fordert meistens weniger Investition als die
Kraftwerke.

Vergessen wir die positiven Nebeneffekte nicht. 

 

Normalerweise beurteilt man eine Energiesparmassnahme nur auf die finanzielle Einsparung und nur auf der Energierechnung. 

Man vergisst dabei die positiven Nebeneffekte:

​​​

Effekte mit finanziellem Wert (ausser der Energierechnung).

Zum Beispiel kann eine bessere Beleuchtung die Fehlerzahl bei der Produktion senken; eine bessere Lüftung oder stabilere Temperaturregelung kann die Produktivität der Mitarbeitenden steigern. Eine Anlage für die Wärmerückgewinnung kann die Aufheizzeit der neuen Produkten verkürzen und damit die Produktivität erhöhen. Es gibt viele Beispiele, wo solche finanziellen Nebeneffekte sogar grösser waren als die gesamte Einsparung auf der Energierechnung.

Auch diese zusätzliche Einsparung darf man unmittelbar zum Gewinn addieren. Damit wird Ihre Firma schnell konkurrenzfähiger.

 

Effekte, die man nicht finanziell ausdrücken kann.

Hier muss man an Werten wie Sicherheit, Wohlfühlen der Mitarbeitenden und Prestige denken. Auch die Konformität an den Sicherheit- und Umweltgesetzen machen Ihre Leitungsaufgabe einfacher und Ihr Unternehmen konkurrenzfähiger. 

 

Das alles trägt ohne Zweifel zum Erfolg des Unternehmens bei.

 

 

 

...