Ansatz​

Wie funktioniert das Birdseye Geschäftsmodell?

 

 

Das Ziel ist es, eine Wochen-Aufzeichnung Ihrer grössten Energiefresser in einem professionellen Energy Management System zu liefern, die Sie selber in Realzeit verfolgen können ( falls gewünscht).
Es sollte aber viel weniger Aufwand geben als für diese Energietransparenz heute nötig ist. Es sollte für Sie einen Gewinn der Einfachheit und des Mehrwerts sein. Ich möchte Ihnen gerne gezielte Informationen für günstige Energiesparmassnahmen (wenn möglich sogar ohne Investition) geben.

  • Ein erstes kostenloses Telefongespräch und Besuch wird aufzeigen, ob Ihr Unternehmen aus dieser Dienstleistung Nutzen ziehen kann.

  • Schnell, günstig und einfach werden die grössten Energiefresser mit Datenloggern verbunden.

    • Die Daten werden zu den Servern der Energo.ch (EnergieSchweiz) geschickt, wo sie mit einem professionellen Energy Management System gesammelt, bewertet und dargestellt werden.

    • Das Energy Management System hat Künstliche Intelligenz (KI) und sieht manches in Realzeit, was der Mensch nicht sieht.

  • Die Daten werden interpretiert​

    • Was erzählen uns die Realzeitaufzeichnungen des Energieverbrauchs?​

      • So viel wie ein Kardiologe ​aus einem EKG lesen kann, so versteht ein Energy Manager die Lastkurve von manchen Anlagen.

  • Die günstigste Energiesparmassnahmen​ werden identifiziert

    • Es wird ein Bericht mit den Sparmassnahmen erstellt, die am wenigsten kosten und wo die ​Einsparungen am grössten sind.

    • Eine ökonomische Berechnung und Darstellung wird Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu fällen. 

    • Auch mit der Einreichung von Förderanträgen gibt es viel Erfahrung bei Birdseye.

Und nachher?

  • Wenn man von der Methode überzeugt ist und das restlichen Sparpotential ausnützen will, kann man zwei Wege gehen:

  1. Mit Birdseye weiter gehen und immer mehr Energie einsparen.

    • Das ist eine Lösung, wenn man selber keine Kenntnisse im Hause hat und nicht aufbauen will.​

  2. Selber ​dieselbe Messtechnik beschaffen, ein Abo mit dem Cloud-Energy Management System vereinbaren und die Messdaten interpretieren.

    • Birdseye hilft ihnen gerne auf dem Weg selbständig zu werden.​

    • Es ist uns nicht wichtig Sie als Kunde zu binden, sondern unsere Zeit für anderen Projekte anzuwenden, um möglichst vielen Unternehmen zu helfen die Energiewende mit weniger Aufwand umzusetzen. 

Die Technologie​

Wie funktioniert die Technologie?

​​

Die Messgeräte werden mit sehr wenig Aufwand auf den Schaltkasten der 3 bis 10 Energiefresser des Unternehmens angeschlossen, um Strom und Spannung zu messen.

Für die Strommessung ist es sogar nicht nötig die spannungsführenden Teile zu berühren.

Auch kann man den Durchfluss von Flüssigkeiten (wie Heizöl) ohne Unterbrechung der Leitung messen. ​​

Meistens werden die Messeinheiten eine Woche bei Ihnen gelassen, damit man die zyklischen Ereignisse erfassen kann. Dabei wird es dem Energy Management System nicht entgehen, wenn eine Anlage am Wochenende Strom verbraucht oder einen Druckluftkompressor in der Nacht regelmässig einschaltet, auch wenn niemand Druckluft benötigt.

Meistens genügt ein Messinterval von 15 Minuten, so wie es der Energieversorger macht. Unsere Messgeräte können jedoch auch innerhalb dieses Intervalls Ereignisse aufzeigen.​

Bis vor kurzem musste man die verschiedenen Messeinheiten miteinander verkabeln oder die bestehende Verkabelung anwenden. Es gab auch Funkverbindungen, die leider nur über kurze Abstände funktionierten.

Ein Anschluss auf dem Internet des Unternehmens ist nicht nötig. Die Daten werden mit einer Simkarte zum Server der Energo.ch gesandt.

Für die Benutzung des Energy Management Systems braucht man einen Vertrag, wofür man für jeden Datenpunkt Gebühren bezahlt. Birdseye übernimmt Ihnen dieser Aufwand, da der Vertrag mit uns bereits vereinbart ist und Ihr Unternehmen bezahlt nur die besetzten Datenpunkten für die Zeit, wo gemessen wird.

Wenn Sie den Verlauf der Leistung selber folgen wollen, können Sie sich mit Ihrem eigenen Passwort beim System anmelden und die Daten in Realzeit anschauen.